Topografien des Fallens

Topografien des Fallens

Fallen wird Material, Material wird Körper, Körper wird Material, Material wird Fallen..

Art: Video-Installation (shortcut)

Material: Mehl
Original-Länge: 28 min.
Diese Arbeit ist im Kontext der Ausstellung “Bangkok Struggle“ im MMKK in Klagenfurt – und der damit einhergehenden Auseinandersetzung mit den Fotografien und Texten von Peter Truschner entstanden. Insbesondere fand ich prägnant wie Truschner Arbeiter- und Obdachlose, sozial untere Schichten in ihrem Alltagsleben zeigt und den menschlichen Körper zum Material    werden    lässt:    Hände,    Füße,    Gesichter hinterlassen Spuren, Abdrücke, Topografien. Schlafende fügen sich den Formen ihrer urbanen Umgebung. Menschen versinken in den Strukturen der Materialien ihres Arbeitsraumes. Im Kontext der Ausstellung im Museum zeigte ich die bearbeiteten Aufnahmen    stark    verlangsamt,    (10%    der Originalgeschwindigkeit) – wie ein sich langsam veränderndes, morphendes Bild. Hieraus sollte der Moment des Aufpralls und die damit einhergehende Härte entfremdet und in eine Art Schwebezustand gebracht werden und damit die Polarität von Schwerkraft und Schwerelosigkeit in einem scheinbar fortwährenden Kontinuum verschmelzen.

http://www.peter-truschner.net/de/